elero GmbH Antriebstechnik

Linsenhofer Str. 65
72660 Beuren
Germany


Phone: +49 7025 13-01
Fax: +49 7025 13-212
E-Mail: info@elero.de

So werden Lehr- zu Herrenjahren: Elero-Schulungsleiter Hermann Sonntag und Dominik Klett unterrichteten diese angehenden Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker im Bild zum Thema Tortechnik. Die Azubis gehören zum 3. Lehrjahr an der Berufsschule Wiesau.

Elero-Schulung für Azubis an der Berufsschule Wiesau

Im vergangenen Februar schulte elero im Zuge der überbetrieblichen Unterweisung an zwei Tagen die angehenden Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker an der Berufsschule Wiesau in der Tortechnik.

Die Tore der Zukunft

Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker brauchen Händchen und Köpfchen, um im Berufsalltag zu bestehen. Die Bedienung der Anlagen und Tore per Automatisierungslösungen sind stark im Kommen. Sowohl handwerkliches als auch technisches Können ist gefragt. Der Nachwuchs hat gute Zukunftsperspektiven in dieser Branche. Als weltweit bedeutender Antriebs- und Steuerungshersteller bietet die elero GmbH professionelle Unterstützung bei der Aus- und Weiterbildung der jetzigen und nächsten Generation. Dabei arbeitet das Unternehmen gerne mit Innungen und Lehrinstitutionen zusammen.

„Engagierte und kompetente Nachwuchskräfte sind uns sehr wichtig. Denn die Azubis von heute zählen zu unseren Kunden von morgen. Verstehen sie ihr Fachgebiet und überzeugen sie den Bauherren, profitiert auch elero. Um hierzu beizutragen, arbeiten wir schon lange mit Berufs- und Meisterschulen zusammen“, erläutert Dominik Klett, der gemeinsam mit Hermann Sonntag die elero-Schulungen leitet.

Am 22. und 23. Februar 2016 unterrichteten die beiden zwölf angehende Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker aus dem 3. Lehrjahr an der Berufsschule Wiesau zum Thema „Normgerechte Torantriebe und -steuerungen“. Einleitend wurde geklärt, welche Anforderungen Tore laut Normen erfüllen müssen. Dann gingen Sonntag und Klett auf die verschiedenen Modelle und ihre Besonderheiten ein. Je nach Anlage, Nutzung und Bewegungsart müssen bestimmte Maßgaben eingehalten werden. Sonst kann es zu Verletzungen und Sachbeschädigungen kommen. Geregelt wird das unter anderem über das „Mindestschutzniveau der Hauptschließkante“, in welche die Azubis auch anhand von Praxisbeispielen eingewiesen wurden. Es wurden auch die verschieden Möglichkeiten zur Sicherung der Quetsch- und Scherstellen bei Toranlagen aufgezeigt.

Detailliert behandelten Sonntag und Klett den Aufbau und die Funktion verschiedener Abrollsicherungen sowie die zugehörigen Normen. Intensiv beantworteten die Schulungsleiter zudem die Fragen: Welche Antriebe können zur Motorisierung verschiedener Tore eingesetzt werden? Worin bestehen ihre Vor- und Nachteile? Wie lassen sie sich montieren und installieren sowie im Notfall per Hand bedienen? Auch dies wurde durch praktische Vorführungen verdeutlicht. Ebenso zum Stoff gehörte, welche Steuerungen sich für die Antriebs- und Anforderungsvarianten eignen. Mittels praktischer Einzelfälle erklärten Sonntag und Klett die Funktionsunterschiede. Jeder Teilnehmer bekam ein Muster-Prüfbuch für Toranlagen, dessen Inhalt besprochen wurde.

„Obwohl das Thema Tore meist etwas ‚Fremdes und Trockenes‘ für die angehenden Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker ist, hat die Gruppe gut und diszipliniert mitgearbeitet. Beim Abschlusstest schlossen die Azubis vorbildlich ab. Auch in Zukunft arbeiten wir mit der Berufsschule Wiesau zusammen“, freut sich Sonntag.

Downloads

Presseverteiler

Sollen wir Sie in unseren Presseverteiler aufnehmen? Schreiben Sie einfach eine E-Mail mit Ihren Kontaktdaten.

Anfrage senden

Ansprechpartner für Journalisten

Inge Rappold
elero GmbH
Maybachstraße 30
73278 Schlierbach
Deutschland
+49 7021 9539-100
+49 7021 9539-212